Waldorfschule Rostock

Antigen-Selbsttests der Marke „Deepblue“ nicht verwenden

21. Oktober 2021 - 14:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

wie Sie sicher der Presse entnommen haben, sind in den Tests der Marke „Deepblue“ (siehe Foto) Verunreinigungen in den Lösungen der Testkits festgestellt worden. Diese Tests dürfen nicht mehr verwendet werden.


Am heutigen Tag hat unser Hausmeisterinnen-Team neue Testkits abgeholt und verpackt diese nun von Hand. Morgen (22. Oktober 2021) werden diese dann an alle Schüler:innen verteilt. Am Montag (25. Oktober 2021) müssen dann die negativen Testergebnisse nachgewiesen werden, mit dem bekannten Formular.


Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

Corona-Ampel in Rostock auf „Gelb“

19. Oktober 2021 - 12:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

seit Sonntag Abend steht die Corona Ampel für Rostock wieder auf gelb. Dies bedeutet, dass ab dem „17. Oktober 2021, umfangreiche Testpflichten für Innenbereiche sowie die Maskenpflicht für Schulen und Horte“ wieder gilt.


Jede Person, die sich in Schulgebäuden oder in und auf schulischen Anlagen aufhält, hat eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Ausnahmen regelt § 4 der 3. SchulCoronaVO M-V. Auch die Beschäftigten der Horte und die Kinder haben während der Hortförderung im Innenraum eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Ausnahmen sind in § 2 Abs. 4 der Corona-KiföVO M-V aufgeführt.


Pressemitteilung der Stadt Rostock

Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

Anpassung der Schul-Corona-Verordnung an das neue ARE-Schema

10. Oktober 2021 - 11:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

durch das „Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern“ erhielten wir ein Hinweisschreiben bzgl. des zukünftigen Umganges mit dem neuen „ARE-Schema“ (Akuter Respiratorischer Symptomatik - ARE).

"Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht zwar weiterhin ein Betretungsverbot, es muss jedoch lediglich eine Selbsterklärung vorgelegt werden. In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler oder volljährige Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist.

Ein Verbleib der Selbsterklärung in der Schule ist nicht erforderlich. Sie ist formfrei erklärbar. Die Verwendung des anliegenden Formblattes zur Selbsterklärung (Anlage 3) wird empfohlen. Sollte das Formblatt verwendet werden, darf es nicht eingesammelt werden.

Treten bei Schülerinnen und Schülern, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust, auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-CoronaVerordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen."

Das Formular sowie ein Handlungsschema finden sie unter diesem Artikel.

Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

Nach den Ferien

1. Oktober 2021 - 11:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

wie schon nach den vergangenen Ferien üblich, ist es auch nach den Herbstferien notwendig, die „Erklärung über das Reiseverhalten“ ausgefüllt am ersten Schultag (11. Oktober 2021) abzugeben.

Die Teststrategie wird fortgeführt. Am ersten Schultag werden wieder Testsets an die Schüler:innen ausgegeben. Dienstags und donnerstags muss dann das „Formular zur Selbsterklärung negatives Testergebnis“ abgegeben werden.
Die Formulare finden Sie hier auf unserer Homepage und über unseren „Threema News Feed“ mit dem Befehl: Corona

Ebenfalls gilt eine 14-tägige Maskenpflicht, ab dem 11. Oktober 2021, im Schulgebäude.


Wir wünschen Ihnen schöne und erholsame Ferien und bleiben Sie auch weiterhin gesund!

Die Schulleitung

Threema News Feed

28. September 2021 - 18:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

wir nutzen nun schon seit einiger Zeit den datenschutzkonformen Messenger „Threema Work“ zur internen Kommunikation. Darüber haben wir auch die Möglichkeit, einen öffentlichen Newsfeed mit allen Informationen dieser Website zu publizieren.

Im Rahmen eines Betatests habe ich in den vergangenen Monaten diese Funktion ausgiebig getestet. Jetzt können alle diesen Kanal abonnieren. Sie benötigen dazu lediglich den Messenger „Threema“ (Privat) oder „Threema Work“ (Nutzung nur mit Zugangsdaten der Schule möglich). In der angefügten PDF Datei finden Sie eine Anleitung zum Einrichten. Auch ein Bot ist in diesem Kanal. Sein Funktionsumfang kann über die Eingabe des Wortes „Befehle“ in Erfahrung gebracht werden.

Ich hoffe, dass wir Sie auf diesem Weg noch besser informieren können. Bei Fragen oder benötigter Hilfestellung schreiben Sie gerne eine Mail an root@fwshro.de.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
R. Komm

Maskenpflicht aufgehoben

17. September 2021 - 07:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

da Rostock seit nunmehr fünf Tagen „grün“ eingestuft wird, also eine Inzidenz unter 50 erreicht wurde, entfällt die Maskenpflicht ab dem 17. September 2021 auf dem gesamten Schulgelände. Wer freiwillig eine Maske tragen möchte, darf dies natürlich weiterhin gerne tun.

Besucher müssen jedoch weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung tragen und dürfen das Gebäude nur mit einem Termin betreten.

Die Teststrategie bleibt davon unberührt, d. h. dienstags und donnerstags muss weiterhin ein negatives Testergebnis nachgewiesen werden.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Was machen Digitalisierung und Medien mit unseren Kindern? - Livestream

14. September 2021 - 11:00 Uhr

Liebe Eltern,

wir möchten Sie herzlich einladen, mit uns gemeinsam am für Sie dann kostenlosen Livestream "Was machen Digitalisierung und Medien mit unseren Kindern?", angeboten vom Bund der freien Waldorfschulen, in unserer Schule teilzunehmen.

Wir werden uns am Mittwoch, dem 22. September von 18:00 -21:30 Uhr im Eurythmiesaal unter Einhaltung der geltenden Coronaregeln treffen. Wir haben eine genügend große Anzahl von Teilnehmenden gebucht, kommen sie einfach vorbei! Wir freuen uns auf die gemeinsamen Stunden und einen, wann auch immer, regen Austausch zum Thema.

Mit freundlichen Grüßen,
das Lehrerkollegium

Impfaktion verlängert

1. September 2021 - 14:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

das Bildungsministerium hat uns darüber informiert, dass die Impfaktion für Schüler:innen von 12 bis 15 Jahren, an den Schulen, verlängert wird. Sollte Ihrerseits Interesse bestehen, so teilen Sie dies bitte dem/ r Klassenlehrer:in, dem/ r Klassenbetreuer:in bis zum 7. September 2021 mit, damit wir unsererseits die Menge der Interessenten am 8. September 2021 an das Schulamt melden können. Die Meldung erfolgt anonym.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Neues Formular für negative Testergebnisse

26. August 2021 - 14:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

da die Testpflicht uns wohl noch einige Zeit begleiten wird und um dem hohen Papierverbrauch dadurch etwas entgegenzuwirken, stellen wir Ihnen heute ein neues Formular zur Verfügung.

Weiterhin ist es notwendig, am Dienstag und Donnerstag ein negatives Testergebnis nachzuweisen. Sie helfen uns erheblich, wenn die Zettel an den genannten Terminen abgegeben werden.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Impfangebot der Landesregierung

24. August 2021 - 15:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

am Montagabend erreichte uns eine Mail des Ministeriums, bzgl. Impfungen. Auch für Schüler:innen ab 12 Jahren ist es nun möglich sich impfen zu lassen. Bitte beachten Sie dazu die Dokumente der Ministerin.

Sollten Sie Interesse an einer Impfung haben, geben Sie bitte bis Donnerstag den "Meldebogen der Eltern/Erziehungsberechtigten/Sorgeberechtigten" wieder mit in die Schule.

Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

Fundsachen

18. August 2021 - 13:00 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schüler,

im Hort und in der Schule türmen sich leider immer wieder Berge an Bekleidung, Schuhen, Fahrradhelmen (!), Kuchenformen, etc., sodass es wieder Zeit wird, dass jeder einmal gucken kommt, was vielleicht den Weg in die heimische Stube wiederfinden sollte.

Es wäre hilfreich, wenn Sie als Eltern dies bitte tun, oder direkt unterstützen, da die Kinder selbst manchmal ihre eigenen Sachen gar nicht wieder erkennen, wenn sie in den Klassen gezeigt werden.


Wir haben uns entschieden, ALLE FUNDSACHEN - also aus Schule und Hort - IM HORT aufzustellen und aufzuhängen. Kommen Sie bitte in dieser Woche von Dienstag (17.08.21) bis Freitag (20.08.21) innerhalb der Hortzeiten (bis 17Uhr) im Hort vorbei und nehmen EIGENES wieder mit nach Hause. Bitte tragen Sie eine Maske im Hort und halten sich möglichst kurz und mit max 3 Personen an den Fundsachen auf.

In der nächsten Woche haben Sie dann die Möglichkeit von Montag (23.08.21) bis Mittwoch (25.08.21) alles mitzunehmen, was Ihnen gefällt. Danach werden alle übrigen Fundsachen wieder an den Umsonstladen gespendet.

Lassen Sie uns gemeinsam und vor allem mit den Kindern versuchen, wieder ein wenig mehr Bewusstsein zu schaffen, für diese nicht unerheblichen Werte, die so viel "in der Gegend" herumfliegen.

 

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!


Mit freundlichen Grüßen
Anna-Maria Godemann

Erneute Maskenpflicht ab dem 18. August 2021

17. August 2021 - 10:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

ab dem 18. August 2021 ist es wieder vorgeschrieben, eine Maske auf dem Schulgelände und im Schulhaus zu tragen. Die Maskenpflicht kann erst wieder ausgesetzt werden, wenn Rostock an sieben Tagen hintereinander Stufe 0 oder Stufe 1 erreicht hat.

Bitte beachten Sie: Auch weiterhin ist der Zutritt zum Schulgebäude nur mit einem Termin gestattet.

Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

Maskenpflicht ab 16. August 2021 ausgesetzt

13. August 2021 - 11:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

ab dem 16. August 2021 ist es vorerst nicht mehr nötig im Schulhaus und auf dem Schulgelände Masken zu tragen. Es sollte jedoch immer eine Maske mitgeführt werden für den Fall einer Quarantäne-Situation. Das freiwillige Tragen einer Maske ist natürlich gestattet.

Die Teststrategie bleibt bestehen. Die Kinder bekommen montags immer Tests in ausreichender Menge mit nach Hause. Jeweils dienstags und donnerstags werden die Bescheinigungen eines negativen Testergebnisses in der Klasse - wie gewohnt - abgegeben. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht ausgenommen.

Bitte beachten Sie, auch weiterhin ist der Zutritt zum Schulgebäude nur mit einem Termin gestattet.

Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

Schulbeginn am kommenden Montag (2. August 2021)

28. Juli 2021 - 17:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

nächste Woche geht die Schule wieder los und es gibt einige Dinge zu beachten.

Maskenpflicht (aktualisiert - 30. Juli 2021, 14:30 Uhr)

In den ersten 14 Tagen gilt wieder die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände. Also auf den Schulhöfen, im Gebäude und auch in den Klassenzimmern.

Gesundheitsbestätigung (Erklärung über das Reiseverhalten)

Wie schon nach den vergangenen Ferien ist es notwendig, das Formular zur Erklärung über das Reiseverhalten am ersten Schultag (Montag, 2. August 2021) bei den Klassenlehrer:innen/ Klassenbetreuer:innen abzugeben. Ohne dieses Schreiben ist kein Zutritt zur Schule gestattet.

Teststrategie

In den ersten 14 Tagen des neuen Schuljahres gilt weiterhin eine Testpflicht. Diese kann in der Häuslichkeit erfolgen oder durch anerkannte Teststellen bescheinigt werden.
Am Montag (2. August 2021) werden Tests an die Schüler:innen ausgegeben. Jeweils dienstags und donnerstags sind die Bescheinigungen über die Testergebnisse bei den Klassenlehrer:innen/ Klassenbetreuer:innen abzugeben.
Für Genesene und/oder Geimpfte entfällt die Testpflicht, der Status muss nachgewiesen werden.

Wegeführung

Die bekannten definierten Gruppen bleiben bestehen, ebenso die Ein- und Ausgänge der Gruppen (siehe Grafik) und die Teilung des Pausenhofes. Bitte beachten Sie, dass ein Zutritt ohne vorherige Terminabsprache weiterhin nicht erlaubt ist.

Impfen

Die Landesregierung bietet allen Schüler:innen ab 16 Jahren an (mit Einwilligung der Eltern), sich durch mobile Impfteams in der Schule impfen zu lassen. Sollten Sie dies wünschen, bitten wir um Rückmeldung bis zum Dienstag, dem 4. August 2021. Die Teilnahme ist absolut freiwillig.

Einschulungsfeiern und Elternabende

Können unter Auflagen stattfinden. Genauere Informationen erhalten Sie durch die Klassenlehrer:innen/ Klassenbetreuer:innen.

Präsenzpflicht

Es besteht ab dem ersten Schultag wieder Präsenzpflicht. Sollte eine Befreiung von der Präsenzpflicht (Gefahr eines schweren Verlaufs von Covid 19 für Schüler:innen oder deren Angehörige) notwendig sein, so muss dies glaubhaft gemacht werden und die Schüler:innen sind verpflichtet am Distanzunterricht teilzunehmen.

 

Bleiben Sie auch weiterhin alle gesund!
Die Schulleitung

 

 

Schulstart - 2. August 2021

18. Juni 2021 - 12:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

nach den Ferien benötigen die Kinder wieder einen Nachweis für einen negativen Test und eine Gesundheitsbestätigung.

Bitte schauen Sie in der letzten Ferienwoche auf unsere Homepage, da bis dahin sicherlich mit weiteren Informationen zu rechnen ist.

Wir wünschen Ihnen allen einen erholsamen Sommer, bleiben Sie auch weiterhin gesund!

 

Die Schulleitung

Maskenpflicht gelockert

10. Juni 2021 - 16:15 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

die Maskenpflicht im Klassenzimmer ist aufgehoben. Im Treppenhaus, auf den Fluren und in der Mensa gilt unverändert Maskenpflicht. Weiterhin gilt auch das Betretungsverbot ohne Termin. Generell ist es nicht gestattet das Schulhaus mit lebenden Tieren zu betreten.


Die PCR Tests über Centogene sind aktuell nicht mehr möglich.


Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Lockerungen

04. Juni 2021 - 15:15 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

wie schon aus den Medien zu erfahren war und es uns nun auch offiziell vorliegt, ist die Maskenpflicht auf dem Pausenhof aufgehoben. Die Maskenpflicht im Gebäude bleibt davon unberührt, ebenso die definierten Gruppen. Auch weiterhin darf das Schulhaus nicht ohne Termin betreten werden.

  • Die erforderlichen Tests sind weiterhin montags und mittwochs zu erbringen.
  • Ab kommender Woche ist der Sportunterricht (in der Halle) unter Hygieneauflagen wieder möglich. Bitte erinnern Sie ihre Kinder an die Sportsachen.
  • Eventuelle Abschlussfeiern oder Ausflüge werden durch die Klassenlehrer/ Klassenbetreuer kommuniziert.

 

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Präsenzunterricht für alle ab dem 26. Mai 2021

25. Mai 2021 - 11:15 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

ab morgen ist wieder weitestgehend „normaler“ Unterricht. Die Wegeführung, Maskenpflicht und Testungen bleiben davon unberührt und gelten weiterhin. Ebenso gilt weiterhin das Zutrittsverbot zur Schule ohne Termin. Sport darf nur im Freien stattfinden, andernfalls werden die Klassen durch die Fachlehrer betreut. Das Gleiche gilt auch für Eurythmie.

Leider liegt uns weiterhin kein aktuelles, offizielles Schreiben der Landesregierung bezüglich der kommenden Wochen vor.

Klarheit herrscht aber darüber, dass, wenn die Inzidenz über 3 Tage auf 50 und höher steigt, gehen die Klassen 7 - 11 wieder in den Distanzunterricht. Sollte die Inzidenz auf über 100 steigen, gehen die Klassen 1 - 6 auch in den Distanzunterricht.

Alle müssen morgen (26. Mai 2021) einen Nachweis über einen negativen Test beim Klassenlehrer/ Klassenbetreuer abgeben. Nachschub (Schnelltests) wird im Laufe der Woche an die Schüler:innen ausgegeben. In den kommenden Wochen ist wieder Montag und Mittwoch der Nachweis über einen negativen Test notwendig.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Informationen zum Präsenzunterricht ab 26. Mai 2021

20. Mai 2021 - 19:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

laut Medienberichten soll am kommenden Mittwoch der Präsenzunterricht für alle Klassenstufen in Mecklenburg-Vorpommern wieder starten, da eine Inzidenz unter 50 dauerhaft erreicht wurde. Leider stehen uns zur Stunde keine verlässlichen Informationen zur Verfügung.

Aus diesem Grund trifft sich der Coronakreis am Dienstagmorgen (25. Mai 2021). Um 13 Uhr finden Sie dann alle wichtigen und neuen Informationen auf unserer Homepage und über den „Threema News Feed“.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

Informationen zur Schulöffnung am 17. Mai 2021

14. Mai 2021 - 18:00 Uhr (Termine aktualisiert: 19. Mai 2021 - 7:00 Uhr)

Liebe Schulgemeinschaft,

 

die Klassen 1 - 6 kommen ab Montag wieder zum Präsenzunterricht und die Klassen 7 - 11 in den Wechselunterricht. Welche Gruppen in Präsenz und/ oder Distanz unterrichtet werden, erfahren Sie vom Klassenlehrer/ Klassenbetreuer.

Aufgrund der Testpflicht und den damit verbundenen logistischen Herausforderungen, haben wir uns dazu entschlossen, die Testungen in die Häuslichkeit zu geben. Die ersten Nachweise müssen am Dienstag, dem 18. Mai 2021 erbracht werden. Die genauen Termine und die notwendigen Formulare finden Sie weiter unten. Bitte beachten Sie, dass wir neu ausgefüllte Formulare benötigen, da die vorangegangenen Formulare immer im Rahmen des Datenschutzes vernichtet werden.

Um Ihnen die Testungen zu ermöglichen, geben wir am Montag jeweils 4 Schnelltests den Kindern mit. Ferner kann eine Bescheinigung über einen Schnelltest mit negativem Ergebnis vorgelegt werden, der von einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder einer anderen zulässigen Stelle durchgeführt wurde. Auch in diesem Fall darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein. In dieser und der kommenden Woche ist nur ein Test nötig, ob der wenigen Schultage.

Weiterhin ist es möglich jeweils dienstags und donnerstags die PCR Tests abzugeben.

Die Maskenpflicht und das Betretungsverbot bleiben weiterhin bestehen. Auch die bekannte Wegeführung bleibt unverändert.
Bitte denken Sie daran, die Anmeldungen für das Schulessen durchzuführen.

 

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Die Schulleitung

 

  • Abgabetermine Klassen 1 - 6
    - 18. Mai 2021
    - 26. Mai 2021
    - 31. Mai 2021
    - 02. Juni 2021

 

  • Abgabetermine Klassen 7 - 11 / Gruppe 1
    - 19. Mai 2021
    - 27. Mai 2021
    - 01. Juni 2021
    - 03. Juni 2021

 

  • Abgabetermine Klassen 7 - 11 / Gruppe 2
    - 20. Mai 2021
    - 28. Mai 2021
    - 02. Juni 2021
    - 04. Juni 2021

 

Bund der Freien Waldorfschulen bekräftigt seinen Standpunkt in der Pandemie

11. Mai 2021 - 09:00 Uhr

Pressemitteilung

Hamburg, 05. Mai 2021 (HKU/NA): Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) spricht sich erneut für die Einhaltung der Pandemie-Maßnahmen aus und distanziert sich zum wiederholten Male von demokratie- und staatsfeindlichen Aussagen sowie von querdenkerischem, verschwörungstheroretischem und rechtsextremistischem Gedankengut.

„Coronaleugnung und Maßnahmenverweigerung haben keinen Platz an unseren Schulen,“ sagen Nele Auschra und Henning Kullak-Ublick vom Vorstand des BdFWS. „Für Schulen in freier Trägerschaft gelten die selben Gesetze und Verordnungen, die im Rahmen der Pandemiebekämpfung für alle Schulen erlassen werden.“ Der BdFWS habe seine Mitgliedseinrichtungen seit Beginn der Pandemie mehrmals aufgefordert, die jeweils geltenden Anweisungen umzusetzen und den Dialog mit den Behörden zu suchen, falls sich Fragen zur praktischen Umsetzung der Maßnahmen stellten.

Die Vorstandsvertreter bekräftigen, dass die in der Stellungnahme vom 05.10.2020 getroffene Aussage weiterhin uneingeschränkt gelte: „Wir distanzieren uns ausdrücklich von simplifizierenden, mystifizierenden, diskriminierenden sowie demokratie- und staatsfeindlichen Aussagen und verurteilen, wenn diese unter Berufung auf die Waldorfschule, die Waldorfpädagogik oder die Anthroposophie verbreitet werden.“ Der komplette Wortlaut ist nachzulesen unter https://tinyurl.com/bdfws-stellungnahme2020.

 

Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
Die derzeit 254 deutschen Waldorfschulen haben sich zum Bund der Freien Waldorfschulen e.V. (BdFWS) mit Sitz in Stuttgart zusammengeschlossen, wo 1919 die erste Waldorfschule eröffnet wurde. In Deutschland besuchen 90.000 Schüler:innen eine Waldorfschule. Die föderative Vereinigung lässt die Autonomie der einzelnen Waldorfschule unangetastet, nimmt aber gemeinsame Aufgaben und Interessen wahr.

Kontakt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
pr@waldorfschule.de
Corona-FAQ

Kinderschutzkonzept

30. April 2021 - 10:00 Uhr

Liebe Eltern, werte Interessierte,


jedes Kind hat das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf gewaltfreie Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Um diesem Anspruch gerecht zu werden haben wir ein Kinderschutzkonzept für unsere Einrichtungen erarbeitet, welches sowohl die präventive Anti-Gewalt-Arbeit im pädagogischen Alltag etabliert als auch ermöglicht bei Grenzüberschreitungen und Übergriffen kompetent und zeitnah zu reagieren.

Es zeigt handlungsleitend auf, wie drohende oder bestehende Beeinträchtigungen des Kindeswohls erkannt, Gefährdungslagen angemessen beurteilt und welche Schritte ggf. zum Wohl des Kindes eingeleitet werden müssen.

Die Implementierung des Kinderschutzes in unserem Leitbild, die fachliche Weiterbildung unserer Mitarbeitenden sowie die Kooperation mit Fachstellen bilden eine wirksame Strategie zum Schutz vor jeglicher Form von Gewalt und tragen dafür Sorge, dass Kinder und Jugendliche bei uns ein verstehendes und helfendes Gegenüber finden.

In unserer Handreichung finden Sie vertiefend weitere Informationen.

 

Hort an der Waldorfschule Rostock
Das Hortkollegium

Umsetzung der Testpflicht für die Schüler:innen in der Notbetreuung

27. April 2021 - 14:00 Uhr (Aktualisiert: 28. April 2021 - 08:00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Land Mecklenburg-Vorpommern hat seine Teststrategie verändert bzw. dem Bundesinfektionsgesetz angepasst. Die Testung ist nunmehr verpflichtend. Aus organisatorischen Gründen ist das Betreten des Schulhauses in dieser Zeit nur durch den Haupteingang möglich.

  1. Wie bisher kann der Schnelltest zu Hause durchgeführt werden. In diesem Fall muss eine Selbsterklärung in der Schule abgegeben werden. Dieses Formular finden Sie auf im Anhang oder auf der Homepage („Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses ab dem 28.April 2021“). Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

    Um den Selbsttest zu ermöglichen, werden am Donnerstag, dem 29.4.2021 von 7:45 bis 8:15 Uhr in der Schule drei Tests je Schülerin oder Schüler ausgegeben. Bitte bringen Sie dafür das ausgefüllte Formular „Einverständniserklärung Übergabe Tests in der Häuslichkeit“ (Anhang oder Homepage) mit. Bei Vorlage des entsprechenden Formulars können auch für andere Kinder oder Familien die Tests abgeholt werden, wenn es für Sie organisatorisch nicht machbar ist (maximal für drei Familien).

  2. Ferner kann eine Bescheinigung über einen Schnelltest mit negativem Ergebnis vorgelegt werden, der von einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder einer anderen zulässigen Stelle durchgeführt wurde. Auch in diesem Fall darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein.

  3. Darüber hinaus und nur für die Zeit der Notbetreuung bieten wir an, dass sich die Schülerinnen und Schüler Montags und Mittwochs von 7:45 bis 8:15 in der Schule mit Unterstützung von Frau Szameitat testen. In der Schule können sich nur die Kinder testen, die folgendes vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Formular mitbringen: „Einverständnis zur Durchführung eines antigen-Schnelltests (Selbsttest) in der Schule ab dem 28. April 2021“ (Anhang oder Homepage).

  4. Schülerinnen und Schüler, die nicht an einem Montag oder Mittwoch in die Schule kommen, müssen eine Selbsterklärung (siehe Punkt 1) oder einen Nachweis einer anderen Stelle vorlegen (siehe Punkt 2).

  5. Die Verpflichtung zum Test gilt nicht für Schülerinnen und Schüler, die an den Abschlussprüfungen teilnehmen.

  6. Sollte der Schnelltest positiv sein, findet zunächst eine Betreuung in einem gesondertem Raum statt. Von dort aus muss die Schülerin oder der Schüler abgeholt werden. In diesem Fall muss eine PCR-Testung durch den Hausarzt stattfinden. Entsprechendes gilt, wenn ein häuslicher Test positiv ist.

  7. Schülerinnen und Schüler, die der Testverpflichtungen nicht nachkommen, dürfen am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung nicht teilnehmen.

  8. Über den Datenschutz im Rahmen dieses Verfahrens werden Sie gesondert informiert.

Bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung

Notbetreuung Hort - neue Formulare

22. April 2021 - 09:00 Uhr

Liebe Eltern,


es gibt zwei weitere Formulare, die Sie uns bitte ausgefüllt und unterschrieben zukommen lassen. Nach 8. Verordnung zur Änderung der Verordnung zum Besuch von Kindertagesstätten ist es nun notwendig, dass der 2. Elternteil, welcher  nicht in einer kritischen Infrastruktur tätig ist, einen aktuellen Arbeitsnachweis vorweisen muss. Sollte sich ein Elternteil in Elternzeit befinden, besteht kein Anspruch auf eine Notbetreuung.

Die Formulare zur "Unabkömmlichkeit von Beschäftigten" (Stand 18.01.2021), bzw. "Eigenerklärung zur Unabkömmlichkeit von Selbstständigen" (Stand 15.01.2021) sind nach wie vor gültig. Bitte denken Sie auch daran, mich kurz darüber zu informieren, an welchen Tagen ihr Kind in der kommenden Woche den Hort besuchen wird.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Viele Grüße Sabine Hempfling

 

Notbetreuung

20. April 2021 - 14:00 Uhr

Liebe Eltern,

zur besseren Planbarkeit geben Sie bitte die Anmeldung für die jeweils kommende Woche bis zum Freitag der laufenden Woche beim Klassenlehrer ab.

 

Bleiben Sie gesund!
Der Klassenlehrerkreis

Informationen zum 19. April 2021

17. April 2021 - 19:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

bitte beachten Sie bitte das Schreiben zum landesweiten Lockdown vom 15. April 2021 des „Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur“.


Bringen Sie bitte die entsprechenden Bescheinigungen ausgedruckt und ausgefüllt mit (Bitte keine E-Mails). Alternativ können die Formulare am Dienstag nachgereicht werden.


Wir wünschen Ihnen für die nächsten Wochen viel Kraft und Gesundheit.
Die Schulleitung

 

Informationen zum Lockdown

16. April 2021 - 20:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,


auch für uns ist die aktuelle Informationslage unsicher und unbefriedigend. Wir warten stündlich auf aktuelle Informationen darüber, wie sich die Notbetreuung in Schule und Hort gestalten wird.

In der Zwischenzeit möchten wir auf eine Seite des "Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur" verweisen. Hier finden Sie die aktuellsten Informationen. Die notwendigen Formulare haben wir verlinkt.

Samstag ca. 22 Uhr erfahren Sie alles Wichtige für die kommende Woche.


Bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung

Hort

Liebe Horteltern,

bitte nutzen Sie die verlinkten Formulare für die Notbetreuung.

Sollten Sie Bedarf haben, melden Sie bitte ihr Kind / ihre Kinder für die kommende Woche bis Sonntag 18:00 Uhr bei uns im Hort an. (bitte ausschliesslich per Mail)

Für die nachfolgenden Wochen ist der Anmeldetag immer der Donnerstag bis 16:00 Uhr. Wenn es ihnen möglich ist, können Sie die Formulare gerne ausgefüllt per Mail zurücksenden, sonst bitte am Montag mitgeben. Wichtig ist für uns zu wissen, an welchen Tagen (auch Uhrzeit) Sie eine Betreuung für ihr Kind / ihre Kinder benötigen. Unsere Öffnungszeiten sind weiterhin von 12:00 bis 17:00 Uhr.

Bitte denken Sie daran dass Sie ihr Kind / ihre Kinder eigenständig vom Schulessen abmelden.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte unserer Schulhomepage. Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Ich wünsche uns allen, dass wir gut durch diese Zeit kommen und wir uns bald im gewohnten Rahmen gesund wiedersehen.
 
Sabine Hempfling
für das Hortkollegium

Informationen zum bevorstehenden Distanzunterricht

15. April 2021 - 20:30 Uhr
 

Liebe Schulgemeinschaft,


aktuell haben wir keine weitreichenderen Informationen bezüglich der ab Montag geltenden Regelungen. Fakt ist, dass am Montag, dem 19. April 2021 die Schulen erneut in den Distanzunterricht gehen werden. Wie die Notbetreuung für die Klassen 1-6 gestaltet wird, ist zur Stunde noch unklar. Der Unterricht für die Prüfungsklassen wird weiterhin stattfinden. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie informieren. Bitte beachten Sie hierzu bitte täglich unsere Homepage.


Bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung

Weitere Informationen zu Schnelltests

9. April 2021 - 14:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte


Wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde, sollen Schülerinnen und Schüler unserer Schule den Corona-Schnelltest ab dem 08.04.21 grundsätzlich zu Hause durchführen.


In Abänderung unseres letzten Schreibens und in Übereinstimmung mit staatlichen Vorgaben erhalten Schülerinnen und Schüler nur dann den Schnelltest, wenn deren Eltern oder Erziehungsberechtigte dem ausdrücklich zustimmen.


Wenn Sie also zustimmen, bitten wir Sie die beiliegende „Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Übergabe der Tests bei Abnahme einer Testprobe in der Häuslichkeit“ auszufüllen und über Klassenlehrerin oder Klassenlehrer bzw. Klassenbetreuerin oder Klassenbetreuer an die Schule zurückzugeben.


Mit dem Ausfüllen und der Rückgabe bestätigen Sie, die „Belehrung nach Feststellung eines positiven Testergebnisses in der Häuslichkeit“ zur Kenntnis genommen zu haben.


Für volljährige Schülerinnen und Schüler gelten diese Regelungen entsprechend.

 

Der Test ist nach wie vor freiwillig.

 

Bleiben Sie gesund.
Die Schulleitung

Informationen zu Schnelltests

7. April 2021 - 12:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte

 

Künftig sollen Schülerinnen und Schüler unserer Schule den Corona-Schnelltest grundsätzlich zu Hause durchführen. Dazu erhalten die Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche das nötige Testset.

 

Nur wer als Elternteil ausdrücklich keinen Schnelltest bei seinen Kindern durchführen will, bleibt von der Verteilung ausgenommen. Eine entsprechende Erklärung ist dann bitte an Klassenlehrerin oder Klassenlehrer bzw. Klassenbetreuerin oder Klassenbetreuer zu richten. Entsprechendes gilt für volljährige Schülerinnen und volljährige Schüler.

 

Der Test ist nach wie vor freiwillig.

 

Wer den Schnelltest zu Hause durchführen will, erhält einen Vordruck, der auszufüllen und über Klassenlehrerin oder Klassenlehrer bzw. Klassenbetreuerin und Klassenbetreuer an die Schule zurückzugeben ist.

 

Bleiben Sie gesund.
Die Schulleitung

Gesundheitsbestätigung nach den Oserferien

26. März 2021 - 14:00 Uhr

Liebe Eltern,

 

wieder einmal müssen wir Sie bitten, Ihrem Kind am ersten Schultag nach den Osterferien die ZWEI Zettel zur Selbsterklärung (Gesundheitserklärung; kein Risikogebietsbesuch) mitzugeben. Nur dann darf Ihr Kind die Schule besuchen. Ansonsten muss es die Quarantänezeit von 14 Tagen zu Hause verbringen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Selbsttests ab 22. März 2021 möglich

19. März 2021 - 13:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

 

wir möchten Ihnen mitteilen, dass den Schülerinnen und Schülern unserer Schule neben dem Test der Firma Centogene nun auch der landesweit ausgegebene Selbsttest zur Verfügung steht.

 

Die Schulleitung

HPI Schul-Cloud – ab 26.03.: Erneute Einwilligung in Datenverarbeitung der Nutzer:innen und Eltern benötigt

15. März 2021 - 17:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

beachten Sie bitte folgende Ankündigung der HPI-Schul-Cloud:

 

Im Zuge des Umzugs in eine leistungsfähigere Serverumgebung wird die Datenschutzerklärung der HPI Schul-Cloud um den Namen des neuen Hosting-Dienstleisters erweitert. Wir sind rechtlich verpflichtet, den Namen des neuen Betreibers in den Dokumenten zu erwähnen. Durch diese Änderung wird eine erneute Zustimmung durch die Nutzer:innen notwendig.

Beim nächsten Login ab Freitag, den 26.03.21 um 17:00 Uhr wird daher erneut die Einwilligung zur Datenverarbeitung abgefragt. Bei Minderjährigen ist auch die Einwilligung der Eltern notwendig. Die Zustimmung ist erforderlich, damit die Schüler:innen und Lehrkräfte die HPI Schul-Cloud weiter nutzen können.

 

Helpdesk
/rk

Befahren und Parken auf dem Schulgelände

14. März 2021 - 15:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

wir haben immer wieder wahrnehmen müssen, dass viele Eltern bis auf den Schulhof fahren, wenn sie morgens ihre Kinder zur Schule bringen. Zum Teil werden Fahrzeuge auch für eine kurze Zeit geparkt. Durch diesen teils sehr lebhaften Verkehr kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen.

In der letzten Zeit hat sich diese Situation noch verschärft. Am Donnerstag, dem 11. März 2021, mussten wir ein regelrechtes Verkehrschaos beobachten.

 

Daher ist ab dem 17. März 2021 das Befahren des Schulhofes von 7:45 bis 8:15 Uhr untersagt. Die Einhaltung dieses Verbots wird durch einen von der Schule beauftragten Wachdienst kontrolliert.

 

Wir möchten daran erinnern, dass das Befahren und Parken auf dem Schulgelände schon lange und unabhängig von der jetzt eingetretenen Situation nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule, Lieferanten, Handwerksbetrieben und anderen ausdrücklich Berechtigten erlaubt ist. Mehrere Appelle in der Vergangenheit, den Schulhof nicht zu befahren, haben leider nicht langfristig gewirkt.

Es mag in Einzelfällen sein, dass schlechte Anbindung an den ÖPNV, morgendlicher Zeitdruck und andere Hindernisse das Befahren des Schulgeländes als Notwendigkeit erscheinen lassen. Aus Gründen der allgemeinen Sicherheit für Schülerinnen und Schüler wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müssen wir es verbieten.

Die Schulleitung

Präventives Testen an Schulen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

11. März 2021 - 18:00 Uhr (Aktualisiert: 12. März 2021 - 9:30 Uhr)

Liebe Eltern,

das Testen Ihrer Kinder beruht auf Freiwilligkeit! Damit Ihr Kind ein Testset erhält, müssen Sie Ihrem Kind am Montag 15.3. oder Dienstag 16.3. (bei Krankheit auch später) einen unterschriebenen formlosen Zettel mit Ihrer Zustimmung mitgeben. Nur dann geben wir ein Testset mit!!!

Die Hauptunterrichtslehrer sammeln die Zettel in den Klassen ein und holen die entsprechende Anzahl der Testsets vom Hausmeisterteam ab.
Anschließend verteilen die Lehrer die Sets an Ihre Kinder. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werden die benutzten Röhrchen am Anfang der ersten Stunde vom jeweiligen Lehrer eingesammelt und in den Kühlschrank gelegt. Die Abholung erfolgt jeweils am Dienstag und am Donnerstag. In welchen Abständen wir die Testsets erhalten, wissen wir noch nicht. Es soll aber eine Regelmäßigkeit entstehen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage.

Die Schulleitung

 

Information zur Coronalage

09. März 2021 - 17:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

 

seit dem 01.03.2021 befindet sich die 12. Klasse unserer Schule in Quarantäne. Sechs Schülerinnen und Schüler sind an Corona erkrankt oder zeigen entsprechende Symptome.

Von den Lehrkräften der Oberstufe befinden sich zwei ebenfalls in Quarantäne, andere sind mit negativem Ergebnis getestet worden.
Alles geschah auf Anordnung des Gesundheitsamts, das aber keine weiteren Maßnahmen der Schule gegenüber ergriffen hat.

 

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Update zum Schulgeschehen - Inzidenzwert Landkreis

01. März 2021 - 15:00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,


der Inzidenzwert im Landkreis hat den Wert von 50 seit einigen Tagen wieder überschritten. Für Schüler, welche aus dem Landkreis unsere Schule besuchen, gilt aber weiterhin Präsenzpflicht. Bestätigt wurde dies von Frau Schulrätin Wiese am heutigen Tage. Dies bedeutet, dass der Inzidenzwert für den Schulstandort in Bezug auf die Präsenzpflicht gilt, nicht der des Wohnortes.


Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Update zum Schulgeschehen nach den Winterferien

18. Februar 2021 - 14:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren

Liebe Eltern

 

Wie schon nach den Herbst- und Weihnachtsferien müssen auch jetzt nach den Winterferien die beiliegenden Formulare (,,Formular zur Gesundheitsbestätigung" und „Teil B: Gesundheitsbestätigung ") unterschrieben und am ersten Schultag vor Betreten des Schulhauses abgegeben werden.

Sie können auch als Mail, Foto etc. an die Maliadresse der Schule geschickt werden. Volljährige Schülerinnen und Schüler können beide Formulare selbst ausfüllen.

 

Darüber hinaus möchten wir Sie über Folgendes informieren:

  • Für die Klassen 1 bis 6 ist am 22. und 23.02. die Präsenz in der Schule von 8 bis 12 Uhr möglich. Ab dem 24.02. gilt Präsenzpflicht. Der Unterricht findet dann weitestgehend nach dem Stundenplan statt.
  • Für die Klassen 7 bis 11 gilt bis zum 07.03. Distanzunterricht, ab dem 08.03. Wechselunterricht. Dazu erhalten Sie noch genauere Informationen.
  • Für die Abschlussklassen ändert sich nichts.
  • Bei Nichtteilnahme am Unterricht besteht wieder Abmeldepflicht.
  • Es besteht weiterhin Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch im Unterricht. Für eine mögliche Maskenbefreiung gelten die bestehenden Regelungen weiterhin.
  • Das Schulhaus bleibt generell für alle anderen Personen geschlossen. Eltern können die Schule betreten im Rahmen vereinbarter Termine.
  • Wir bitten Sie dringend, Ihre Kinder zuhause zu lassen und den Arzt aufzusuchen, sobald sie Erkältungssymptome zeigen (siehe auch Formular „Teil B. Gesundheitsbestätigung") .

 

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Update zum Schulgeschehen

08. Januar 2021 - 13:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte

Aufgrund der unverändert kritischen Coronalage gelten in Übereinstimmung mit staatlichen Vorgaben ab dem 11.01.21 folgende Regelungen für die Waldorfschule Rostock:

  • Bis zum 31.01.21 bleibt die Aufhebung der Präsenzpflicht bestehen. Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 ist die Schule geöffnet. Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufen, die nicht zuhause betreut werden können, werden in der Schule durch Lehrkräfte bei der Erfüllung von Aufgaben begleitet.

  • Die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der oben genannten Jahrgangsstufen, die die Begleitung der Lehrkräfte in Anspruch nehmen, sind ab dem 11.01.21 verpflichtet, eine Selbsterklärung abzugeben. Mit dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten, dass keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht und das Kind in der Schule begleitet werden muss.

  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 7 bis 11 erhalten weiterhin Distanzunterricht. Hier besteht aber die Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen Kontaktstunden in Anspruch zu nehmen. Näheres dazu erfragen Sie bitte bei den zuständigen Klassenlehrer:innen, Klassenbetreuer:innen und Fachlehr:innen.

  • Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (Klassenstufen 12 und 13) erhalten Präsenzunterricht (hier muss keine "Selbsterklärung zur Teilnahme" vorgelegt werden).

  • Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen wie auch Lehrerinnen und Lehrer müssen im Unterricht und beim Aufenthalt im Schulgebäude eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) tragen. Das gilt auch für das Außengelände der Schule, wenn der Abstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann.
    Die üblichen Hygieneregeln (Abstand, Handhygiene usw.) bleiben in Kraft.

  • Erziehungsberechtigte von minderjährigen Schülerinnen und Schülern sowie volljährige Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, eine Erklärung über den Gesundheitszustand und die Umstände einer möglichen Ansteckung mit SARS-Cov-2 sowie die Einreise aus einem Risikogebiet abzugeben. Die Erklärung muss am 11.01.21 am Eingang der Schule abgegeben werden. Geschieht dies nicht, gilt ein Betretungsverbot von Schulhaus und Schulgelände. Das Verbot gilt - unabhängig vom ersten Präsenztag der Schülerin oder des Schülers - ab dem 11.01.21 bis zur Vorlage der Erklärung, längstens jedoch für 14 Tage. Die Erklärung kann auch als Scan oder Bilddatei der Schule übermittelt werden.
    Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4, die am 11.01. keine Erklärung vorlegen können, wird für diesen Tag eine Notbetreuung eingerichtet.

  • Bitte beachten Sie auch, dass der Zutritt zum Schulhaus nur noch für Personal und Schülerinnen und Schüler in der Betreuung gestattet ist.



    Bleiben Sie gesund
    Die Schulleitung

 

Update zum Schulgeschehen

14. Dezember 2020 - 16:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

 

wie Sie sicher alle aus den Medien erfahren haben, wird ab Mittwoch das öffentliche Leben im ganzen Land heruntergefahren. Abweichend von den offiziellen Regelungen gilt für unsere Schule vom 16. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021 folgendes:

  • Die anwesenden Schüler:innen der Klassen 1 bis 6 werden bis 12 Uhr betreut. Anschließend beginnt für die Klassen 1 bis 4 der Hort, die 5. und 6. Klasse geht nach Hause.
  • Bitte melden Sie Ihre Kinder bis 8:00 Uhr per E-Mail ab: info@waldorfschule-rostock.de
  • Bitte denken Sie an das Abmelden Ihrer Kinder von der Schulspeisung! (www.natuerlich-essen.de) Für die Klassen 7 bis 13 wird das Essen generell abbestellt.
  • Die Klassen 7 bis 13 gehen ab Mittwoch in den Distanzunterricht und bekommen Aufgaben etc. über unsere Schul-Cloud (oder andere Wege) zur Verfügung gestellt. Die Schüler:innen der Klassen 7 bis 13 bleiben generell zu Hause.
  • Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zum Schulgebäude ab Dienstag (15. Dezember 2020) nur noch den Schüler:innen und dem Personal der Schule gestattet ist.
  • Das Hortkollegium bittet die Eltern der Hortkinder darum, bis vorerst 8. Januar 2021 die Empfehlungen der Landesregierung zu befolgen und ihre Kinder, soweit wie möglich, zu Hause zu betreuen und das Horthaus nur wenn nötig und mit ausreichender Mund-Nasen-Bedeckung zu betreten! Wenn Sie Ihr Kind zu Hause betreuen, melden Sie es bitte per E-Mail (hort@waldorfschule-rostock.de) oder Telefon (0381-2520044) bei uns ab.
  • Die reguläre Schließzeit des Hortes ist vom 23. Dezember 2020 bis zum 3. Januar 2021

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung und das Hortteam