Waldorfschule Rostock

Cellokonzert am 24. Mai

Liebe Schulgemeinschaft,

 

wir laden alle ganz herzlich zu einem Cellokonzert in unseren Saal am

 

Freitag, dem 24. Mai
um 19:30 Uhr

ein.

 

Es erklingen Werke von Bach, Haydn, Dutilleux, Poulenc und Dvořák.

Violoncello: Clara Franz
Klavier: Jens Hoffmann

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen.

Thomas Frank - Die Stellung des Handwerkunterrichtes und der Kunst in der Waldorfschule

Liebe Schulgemeinschaft,

wir freuen uns sehr, einen ganz sicher sehr interessanten Vortrag ankündigen zu dürfen, dessen Thema uns HKU-Lehrern, aber sicherlich auch dem gesamten Kollegium ganz besonders am Herzen liegt.

Wir Lehrer können in unserer Arbeit mit den Kindern ganz praktisch und facettenreich täglich erleben, wie gut das künstlerische Arbeiten und die Begegnung mit Kunst uns allen tut, wie es stärkt, in Bewegung bringt, Ausgleich zu kognitiven Fächern schafft, Fähigkeiten hervorbringt, die weit darüber hinausgehen, weben, spinnen, korbflechten oder tischlern zu können.

Sie als Eltern bekommen möglicherweise von Ihren Kindern das eine oder andere Werkstück geschenkt und manch eine Geschichte aus den Unterrichten erzählt. Warum die handwerlich-künstlerischen Fächer, die Kunst überhaupt in der Waldorfpädagogik einen so großen Stellenwert haben, mag vielleicht nicht jedem so deutlich sein und sicher auf Interesse stoßen.

Seien Sie ganz herzlich eingeladen, Thomas Frank zu diesem Thema sprechen zu hören, der eine langjährige Erfahrung als Waldorflehrer mitbringt und nun seit vielen Jahren am Waldorflehrerseminar in Hamburg tätig ist. Bringen Sie gern Fragen und Gedanken mit, sicher wird es im Anschluss an den Vortrag Raum dafür geben, ins Gespräch zu kommen.

 

Die HKU- Lehrer/-innen

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Klassenspiel der 12. Klasse

Hotel zum galanten Kätzchen

Raymonde ist entsetzt. Sie bekommt die Hosenträger ihres Mannes zugeschickt – aus einem Hotel von zweifelhaftem Ruf. Ist ihr Mann untreu? Mit ihrer Freundin Lucienne will sie ihn dort mit einem gefälschten Liebesbrief überführen. Ein guter Plan. Oder? Leider zieht das Hotel viele Verliebte an: einen angesehenen Arzt, eine Köchin auf Abwegen, einen verzweifelten Amerikaner, einen leidenschaftlichen Spanier, einen Gigolo in der Findungsphase, eine kranke Rentnerin und einen Hausdiener von verblüffendem Aussehen. Und dann gibt es da noch ein mobiles Bett - das Chaos ist perfekt!

Die Komödie „Hotel zum galanten Kätzchen“ von Georges Feydeau (eigentlicher Titel „Der Floh im Ohr“) ist ein amüsantes Stück über Lebens- und Liebeswege, die sich kreuzen, verwirren, knoten und sich am Ende hoffentlich wieder lösen.

Das Klassenspiel der 12. Klasse ist zu sehen:

 

11. und 12. April 2019
jeweils um 19:30 Uhr
Eurythmiesaal der Waldorfschule Rostock

Frauenkleidertausch 2019

Samstag, 6.April 2019 ab 10.00 Uhr
Mensa

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen.

 

Prof. Dr. Albert Schmelzer - 100 Jahre Waldorfschule - Tag der offenen Schule

Wir freuen uns, dass anlässlich des Jubiläums der Waldorfpädagogik, und dem Jubiläum unserer Schule, Prof. Dr. Albert Schmelzer - Professor für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik und Interkulturalität an der Alanus Hochschule Alfter und dem Institut für Waldorfpädagogik in Mannheim - unserer Einladung gefolgt ist und am 15. März 2019 an unserer Schule einen Vortrag zum Thema 100 Jahre Waldorfschule halten wird.

Am darauffolgenden Tag - Samstag, dem 16. März 2019 - findet um 10:00 Uhr eine öffentliche Monatsfeier mit Beiträgen aus dem Unterricht statt. Im Anschluss laden wir Sie ein, sich an unserem "Tag der offenen Tür" zu informieren und ein wenig in das Schulleben einzutauchen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Freitag, 15. März 2019 - 20:00 Uhr
100 Jahre Waldorfschule - Saal

 

Samstag, 16. März 2019 - 10:00 Uhr
Öffentliche Monatsfeier - Saal
im Anschluß bis ca. 14:00 Uhr
"Tag der offenen Schule"

 

 

Gerne können Sie die Plakate ausdrucken und aufhängen. 

  • Vortrag 100 Jahre Waldorfschule 
  • Tag der offenen Schule 

Virtuose Klangkunst in Lüchow

Wir möchten Sie auf eine Veranstaltung im "lebendigen Dorf" hinweisen:

Am 13. März 2019 um 18.00 Uhr findet im Dorfkulturhaus Lüchow ein Konzert der Extraklasse statt.

Das preisgekrönte, weitgereiste, berühmte und erfolgreiche Quartett "EXPROMPT" wird die Zuhörer verzaubern und in ganz eigene Welten entführen.
Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten zaubern sie mit unbändiger Spielleidenschaft ein umwerfend virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel voller solistischer Glanzlichter, das seinesgleichen sucht.

 

Eindrucksvoll stellt EXPROMPT unter Beweis, welche überraschenden Möglichkeiten ein traditionelles Instrumentarium bieten kann, wenn Kreativität, Sicherheit des musikalischen Geschmacks und Mut zu neuen Ufern am Werke sind. 

Die faszinierende Mischung von Musik verschiedener Regionen, gepaart mit der wunderbaren Fähigkeit der vier Akteure Gefühle wie Lebensfreude, Trauer, Liebe, Melancholie – musikalisch auszudrücken und den Zuhörer daran teilhaben zu lassen, versprechen einen unvergesslichen Abend. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine wirklich außergewöhnliche musikalische Reise.

 

Mittwoch, 13. März 2019 18.00 Uhr
Lüchow 15, 17179 Altkalen

Eintritt auf Spendenbasis

Waldorf 100 - Teil 2

Vortrag von Michael Schmock

Liebe Eltern und Freunde der Schule,

 

wir möchten Sie herzlich zu einem Vortrag in unsere Schule einladen.


„Sternstunden Der Begegnung
-
Erwachen Am Anderen Menschen“

von Herrn Michael Schmock
(Generalsekretär der anthroposophischen Gesellschaft Deutschland)


Donnerstag, 28. Februar 2019
um
19.30 Uhr

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Vortrag von Michael Schmock

Liebe Eltern und Freunde der Schule,

 

wir möchten Sie herzlich zu einem Vortrag in unsere Schule einladen.


„Sternstunden Der Begegnung
-
Erwachen Am Anderen Menschen“

von Herrn Michael Schmock
(Generalsekretär der anthroposophischen Gesellschaft Deutschland)


Donnerstag, 28. Februar 2019
um
19.30 Uhr

 

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Eurythmie- und Kunstabschluss

Liebe Eltern und Freunde der Schule, 

Wir möchten Sie herzlich zum Eurythmie- und Kunstabschluss der 12. Klasse am

 

Mittwoch, 30. Januar 2019
um
19.30 Uhr

 

in die Schule einladen.

Für den Kunstgenuss sorgt die 12. Klasse, um das leibliche Wohl kümmert sich die 11. Klasse.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. 

Franziska Mauelshagen, Teresa Grosche,
die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Eurythmie- und Kunstabschluss

Liebe Eltern und Freunde der Schule, 

Wir möchten Sie herzlich zum Eurythmie- und Kunstabschluss der 12. Klasse am

 

Mittwoch, 30. Januar 2019
um
19.30 Uhr

 

in die Schule einladen.

Für den Kunstgenuss sorgt die 12. Klasse, um das leibliche Wohl kümmert sich die 11. Klasse.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. 

Franziska Mauelshagen, Teresa Grosche,
die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Hand Kunst Werk

Liebe Schulgemeinschaft,

wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zur Eröffnung und/oder zum Besuch einer ganz besonderen Ausstellung einladen! Wir freuen uns, viele schöne Arbeiten und Werkstücke aus den handwerklich-künstlerischen Unterrichten der Oberstufe unserer Schule in diesem Rahmen präsentieren zu können.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird Kristina Vollbrecht, Schülerin der 9.Klasse, für musikalische Untermalung sorgen.

 

In Vorfreude auf dieses schöne Ereignis,

die HKU-Lehrer/innen

 

Eröffnung Do, 24.1.2019, 17 Uhr
Ausstellungsdauer 24.1. - 2.3.2019

Öffnungszeiten
Mi, Do, Sa 14–17 Uhr; Fr 15–18 Uhr

Galerie und Kunstverein Roter Pavillon e.V.

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Hand Kunst Werk

Liebe Schulgemeinschaft,

wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zur Eröffnung und/oder zum Besuch einer ganz besonderen Ausstellung einladen! Wir freuen uns, viele schöne Arbeiten und Werkstücke aus den handwerklich-künstlerischen Unterrichten der Oberstufe unserer Schule in diesem Rahmen präsentieren zu können.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird Kristina Vollbrecht, Schülerin der 9.Klasse, für musikalische Untermalung sorgen.

 

In Vorfreude auf dieses schöne Ereignis,

die HKU-Lehrer/innen

 

Eröffnung Do, 24.1.2019, 17 Uhr
Ausstellungsdauer 24.1. - 2.3.2019

Öffnungszeiten
Mi, Do, Sa 14–17 Uhr; Fr 15–18 Uhr

 

Galerie und Kunstverein Roter Pavillon e.V.

 

Gerne können Sie das Plakat zur Veranstaltung herunterladen und es aufhängen. 

Italienreise der Klasse 12

Rückblickend erscheint die Italienreise wie ein Traum. Denn einen Traum charakterisiere ich als außergewöhnlich, wunderschön, unwirklich und nicht von unendlicher Dauer. Unwirklich deshalb, da die Italienfahrt stets in weiter Ferne stand, ebenso wie die 12. Klasse und auf einmal war es so weit und die Fahrt begann. Wir besuchten die beiden italienischen Städte Florenz und Pisa, wobei ich persönlich die interessante und so ungewohnte Architektur von Florenz lieben lernte.

Die Reise lebte von einer Balance zwischen künstlerischer Bildung und unabhängiger Freizeitgestaltung. Tagsüber erkundeten wir zusammen Florenz und Pisa von der künstlerischen Seite, lernten Bildhauer wie Donatello oder Maler wie Fra Angelico kennen, besuchten imposante Kapellen, große Plätze oder weltberühmte Museen. Jeder von uns hatte zu einem gewählten Thema während der Reise einen Vortrag zu halten, wobei es ein besonderes Gefühl war, dabei direkt vor Ort zu sein und die Möglichkeit zu haben auf die originalen Arbeiten zu blicken, als man über die entsprechenden Werke des Künstlers sprach. Mir gefiel es, in den von Säulengängen umgebenen Innenhöfen der Kloster und Kirchen zu sitzen und den lauten Glockenspielen zu lauschen oder am Flussufer des Arnos an einer Mauer zu lehnen und Zeichnungen von Brücken anzufertigen, wie auch Skizzen von Marmorstatuen, wie dem David von Michelangelo. Ich realisierte, dass es so viel zu sehen gibt, wenn man einfach nur seine Augen öffnet in einer Stadt, die so facettenreich ist wie Florenz.

In manchen Momenten hatten wir mit der Hitze zu kämpfen, doch bei einem Spaziergang am Fluss entlang mit Blick auf die begrünten Hügel auf der gegenüberliegenden Seite und den am Ufer stehenden Häusern, vergaß man das leicht. Bunte Gassen führten auf belebte Plätze, welche von Restaurants gesäumt waren. Oftmals verbrachte ich die Mittagszeit mit meinen Freunden auf den schattigen Stufen von San Lorenzo, wo wir uns eine Straßenpizza teilten. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, die wir als Klasse mit dieser Reise bekommen haben. Wir konnten unseren Horizont erweitern und viele neue kulturelle und künstlerische Eindrücke dazu gewinnen.

Die schönste Zeit des Tages blieb trotz allem der Abend, wo ich mit meinen Freunden frei entscheiden konnte, was wir unternehmen wollen. Wobei es am wichtigsten war, einfach beieinander zu sein. Wir konnten selbstständig sein und versorgten uns kulinarisch allein in unseren Bungalows. Wir lernten ein Stück weit Verantwortung zu übernehmen und mitzudenken. Als wir nach einem langen und aufregendem Tag zurück auf dem Campingplatz waren, nahmen wir uns oft die Zeit für ein Bad im Pool, bevor wir begannen, das Abendessen zu kochen. Jeden Abend saßen wir bis weit in die Nacht zusammen auf unserer Terrasse oder auf den Wiesen am Flussufer und genossen die Freiheit so fernab von Zuhause und dem gewohnten Alltag. Als eine der schönsten Erinnerungen bleibt mir der Blick auf den glitzernden Fluss Arno bei Nacht, nachdem wir gemeinsam in einem kleinen Altstadtrestaurant zu Abend gegessen hatten. Die Altstadt befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Zentrums und unseres Quartiers. So standen wir auf dem Rückweg plötzlich am Wasser mit einem Eis in der Hand, das wir soeben gekauft hatten und hielten einen Moment inne, um die vom Mond beleuchtete Stadt und den sich dazwischen windenden Fluss zu bewundern.

Obwohl sich viele von uns seit der 1. Klasse kennen und unzählige Erlebnisse, auch vorangegangene Klassenfahrten miteinander teilen, wuchsen wir während dieser anderthalb Wochen erneut enger zusammen und tragen diese besonderen Stunden der Kunstreise gemeinsam in unserer Erinnerung.

Schülerkonzert zum Jubiläum

Am 4. Dezember 2018 um 19:30 Uhr findet in unserem Saal ein Schülerkonzert statt. Jeder ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Gerne können sie das Plakat zum Konzert herunterladen und es aufhängen. 

Schülerkonzert zum Jubiläum

Am 4. Dezember 2018 um 19:30 Uhr findet in unserem Saal ein Schülerkonzert statt. Jeder ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Gerne können sie das Plakat zum Konzert herunterladen und es aufhängen. 

Adventsbasar 2018

Unsere Schule öffnet am Samstag den 1. Dezember 2018 von 13 bis 18 Uhr wieder ihre Türen für den alljährlichen Adventsbasar.

Gerne können sie unser Plakat herunterladen und es aufhängen. 

Adventsbasar 2018

Unsere Schule öffnet am Samstag den 1. Dezember 2018 von 13 bis 18 Uhr wieder ihre Türen für den alljährlichen Adventsbasar.

Gerne können sie unser Plakat herunterladen und es aufhängen.